Christian Bamberger, Kreuznacher Str. 2, 55566 Bad Sobernheim

Christian Bamberger produziert da Wein, wo Kaiser Heinrich IV. eingekerkert war und der Räuberhauptmann Schinderhannes Unterschlupf fand. Hier an der Nahe haben Vulkane die Landschaft modelliert und hier werden heute noch Edelsteine gefunden. Die Reben wachsen dort, wo die Nahe eine Extra-Schlaufe zieht und Schmetterlinge im Sommer Ihre Tänze vollführen. Christian Bamberger ist mit seinen Weinen der Newcomer auf der Erfolgsspur. Seine Weine haben so einprägsame Namen wie Nachhall, Lichtblick, Sorgenfrei, Machtlust oder Strahlkraft. Seine Top-Linie trägt einfach nur den Zusatz CB7.

Christian Bamberger handelt aus Überzeugung und oft anders als der Rest der Weinwelt. Er ist experimentierfreudig, hat ungeheuren Ehrgeiz und einen extrem hohen Anspruch an sich und seine Weine. Doch es lohnt sich, denn Christian Bambergers persönlicher Weg des Weinmachens beginnt bereits Früchte zu tragen. Seiner Meinung nach ist es vergeudetes Potenzial an der Nahe ausschließlich auf Riesling zu setzten. Wer seinen weiß gekelterten Merlot ("Merlot ist weiß") von der Nahe, dann mal probiert hat, kommt nicht umhin ihm dabei Recht zu geben. An der Nahe machen das Klima und die Bodenvielfalt es möglich, auch kraftvolle Rotweine und weiße Charaktersorten auf höchstem Niveau zu keltern. Seine tollen Trend-Rotweine Machtlust und Strahlkraft zeigen was an der Nahe alles möglich ist. Doch auch seine Spätburgunder aus der CB7 Linie sind auf einem Weltklasse Niveau, wie der Deutsche Spätburgunderpreis 2013 zeigt. Dort belegte er mit seinen Spätburgundern den ersten, zweiten und dritten Platz. Auch die Weinzeitschrift Fallstaff bewertet ihn und seine Weine regelmäßig mit hohen Punktzahlen. Christian Bamberger mischt die Weinszene gehörig auf, von easy drinking bis anspruchsvoller Wein ist bei ihm alles zu haben. Doch eines ist immer die oberste Devise "Es muss auch Spaß machen!".

Seite 1 von 2
30 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 25